Spiele

Geschenk an mich: Game & Watch: The Legend of Zelda

Zum Geburtstag habe ich von einem lieben Freund den Nintendo Game & Watch – The Legend of Zelda (kaufen) geschenkt bekommen. Es ist unfassbar schwer, mir etwas in den Bereich Spiele zu schenken. Normalerweise würde ich mir Gerät mit gerade mal drei Retro-Spielen für den recht hohen Preis nicht kaufen. Jedoch war die Überraschung groß, als am Ende viel damit gespielt wurde.

Was kann der neue Game & Watch?

Die Reaktion beim Begriff Game & Watch ist normalerweise ähnlich wie diese hier:

„Was will man mit alten LCD-Screen-Geräten aus den 90er-Jahren?!“

— Daniel

Nein, die neuen Game & Watch Handhelds haben keine ruckeligen Animationen mehr. Stattdessen laufen darauf offizielle Retro-Spiele aus den NES und GameBoy-Zeiten. Noch dazu haben sie ein schönes Farbdisplay.

Game & Watch – Legend of Zelda (kaufen)

Welche Zelda-Spiele sind installiert?

Im Fall der The Legend of Zelda-Edition sind folgende Titel unterwegs spielbar:

  1. The Legend of Zelda (1986) – NES
  2. Zelda II: The Adventure of Link (1987) – NES
  3. The Legend of Zelda: Link’s Awakening (1993) – Game Boy
  4. Ein alter Game & Watch Titel, den niemand spielen möchte.
  5. Timer – Uhr-Funktion

Mehr Spiele sind nicht installiert und können auch nicht installiert werden. Außerdem sind Teil 1 und 2 nur auf Japanisch und Englisch spielbar. Zelda auf dem Game Boy ist als einziger Titel auf Deutsch spielbar. Die Besonderheit ist, dass die Spiele nie wieder neu gestartet werden müssen. Man schaltet das Gerät an und kann dort weiterspielen, wo man aufgehört hat. Es vergeht keine Zeit beim Einschalten oder Hochfahren. Alle drei Titel sind immer spielbereit. Dazu hält der Akku gefühlt eine Ewigkeit. Wer allerdings mehr Spiele haben will, muss sich zusätzlich den Game & Watch – Super Mario kaufen. Und wer das Gerät aufladen möchte, muss bereits ein USB-C-Netzteil besitzen. Denn dabei ist keines.

Link’s Awakening auf dem Game & Watch

Während Zelda Teil 1 und 2 heute kaum noch spielbar sind, sieht es bei dem Zelda auf dem Game Boy anders aus. Selbst ich als leidensfähiger Dark Souls Veteran musste bei den alten NES-Teilen irgendwann aus Frust aufhören. Der erste Teil ist meiner Ansicht nach ohne Guide nicht spielbar. Und Zelda 2 ist einfach überraschend langweilig. Beide Teile sind schlecht gealtert.

Im Gegensatz dazu ist Link’s Awakening kein Zelda – A Link to the Past, aber trotzdem ein gutes Spiel. Leider nutzt Nintendo nicht die DX-Version von Link’s Awakening für den Game Boy Color. Somit müssen wir mit der monochromen Version in Graustufen auf dem Farbdisplay vorliebnehmen. Zusätzlich hätte ich mir noch das ebenfalls ausgezeichnete Zelda – The Minish Cap vom Game Boy Advance gewünscht.

Wenig Cheats und kein Software-Hack

Der Mini-Gameboy richtet sich nicht an Hacker, sondern an Leute, die unkompliziert spielen wollen. Dafür hat Nintendo einen Cheat eingebaut: Beim ersten (!) Start und nach Eingabe des Namens den A-Button lange gedrückt halten. Dann startet man mit allen 20 Herzen.

Bedauerlicherweise kann man das Gerät nicht per Software-Hack um mehr ROMs erweitern. Dafür ist der interne Speicher auch viel zu klein. Der USB-C Port ist auch nur zum Aufladen verkabeln und hat keine Verbindung zum Speicher. Somit gibt es nur einen aufwendigen Hardware-Hack, der sich meiner Meinung nach nicht lohnt. Denn dafür gibt es den Anbernic RG351V.

Ein geniales Gerät für den Urlaub

Der Game & Watch wurde mir überreicht mit den Worten:

„Damit dir während der Wartezeiten an den Flughäfen nicht langweilig wird.“

— Sebastian

Letztendlich waren wir auf dem USA-Trip mehr im Stress, als dass wir Langeweile empfinden durften. Aber die Kinder durften vereinzelt an den Flughäfen und im Flugzeug mit Link’s Awakening viel Spaß haben. Sie haben dadurch etwas Lesen gelernt, denn der Titel ist in deutscher Sprache installiert. Und die Rätsel machen darauf kein Suchtspiel, sondern fordern Meinung nach die Kinder sogar. Immerhin haben sie gänzlich ohne Hilfe zwei Dungeons geschafft. Das Spiel nennen sie übrigens „Schwerten“. Denn man benutzt ja ein Schwert so, wie man eine Schaufel zum Schaufeln benutzt. Letztere haben sie übrigens ganz alleine im Spiel eigenen Geschäft gekauft – und nicht geklaut. Brave Kinder.

Kaufen und verschenken

  • Game & Watch – Legend of Zelda (kaufen)
  • Game & Watch – Super Mario Bros. (kaufen)

Aktuelle Beiträge

Owner’s delusion – Eine Frage der Perspektive

Owner's delusion. Der geblendete Inhaber. Das Dilema der Selbstüberschätzung hat einen Namen. Nicht zuletzt dank…

Dieser eine große Fehler bei Steam kostet dich deine Spielstände!

Hilfe, die Cloud Saves wurden nicht vom Spiel unterstützt. Dabei ist das Spiel noch gar…

Umrüsten des Rollladenschalters mit Shelly für Alexa im Handumdrehen!

Du willst einen vorhandenen Rollladenschalter in dein Smarthome einbinden? Dann ist Shelly die Antwort.

Goodbye Stadia – Warum zieht Google den Stecker?

Stadia, der Spiele-Streamingdienst von Google, wird im Januar 23 endgültig begraben. Das kam wenig überraschend.

10 Tipps für den erfolgreichen USA Roadtrip mit Kindern

Günstiges mobiles Internet, Lyft und Kindersitze. Und wie viele Koffer braucht man so mit Kindern?…

Antischuppen: Festes Hanf-Shampoo statt Head&Shoulders

Hanf-Shampoo aus der Naturkosmetik ist für mich die bessere Alternative zu Antischuppen-Shampoos aus den Discountern.

Diese Webseite verwendet Cookies. In dem Du hier fortfährst, stimmst Du der Nutzung der Cookies zu.

Mehr Informationen