Eiserne Hochzeit

Für unsere Generation fast nicht vorstellbar aber es passiert dennoch: 65 Jahre verheiratet zu sein. Und so sieht ein Ehepaar aus, dass dieses Ziel erreicht hat. Und Carl wird dazu noch nächstes Jahr 100 Jahre alt. Es ist an der Zeit, mal einen Moment darüber nachzudenken, was dies für mich bedeutet.

Generation GameBoy: Was wird aus uns mal werden?

Generation GameBoy: Was wird aus uns mal werden?

Jedes Mitglied des Jahrgangs der Generation Gameboy© hat wahrscheinlich mehr oder weniger coole Eltern gehabt. Unsere Eltern hatten dieses Glück wahrscheinlich nicht und deswegen haben sie uns auch generell sehr viel lockerer erzogen. Die sexuelle Revolution der Pille hat sicherlich auch viel dafür getan, dass auch das Thema Sex heute kein Tabu-Thema mehr ist. Aber auf der anderen Seite gab es auch viel mehr Scheidungen. Auch die Rolle der Frau hat sich gewandelt. Aber was hat das mit uns zu tun?

Wird jemand von uns jemals eine Diamantenhochzeit feiern?

Wird jemand von uns jemals eine Diamantenhochzeit feiern?

Ich behaupte mal, dass niemand von dieser Generation zu der ich auch gehöre eine Goldene, Diamanten-, Eiserne Hochzeit auch nur ansatzweise erleben wird. Ich weiß nicht wirklich, ob das die logische Konsequenz aus dem ist, was uns unsere Eltern vorgelebt haben. Vielleicht ist die Ehe auch nur ein Überbleibsel aus einem überholten christlichen System, was langsam Staub ansetzt. Wenn die Frauen doch erstmal in weiß geheiratet haben ist doch alles in Butter. Muss das denn unbedingt ein einer Kirche stattfinden oder darf es nicht einfach das viel coolere Glück & Seligkeit sein? Macht das vielleicht unsere Generation aus? Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, das uns irgendwie alles scheiß egal ist. Nicht mal die Studiengebühren haben wir verhindert. Wäre das unseren Eltern passiert? Was haben wir bewegt? Ich glaube, ich werde einfach alt.

8 Antworten auf „Eiserne Hochzeit“

  1. Der Wandel der Werte ist da, keine Frage.

    Wobei ich ihn ja begrüsse… ich gehöre schliesslich zu den Glücklichen, die davon profitieren, denn ich bin Teil der ersten Generation, die verhältnismässig unbeschwert zumindest versuchen kann, die Goldene, Diamantene oder Eiserne Hochzeit mit ihrem gleichgeschlechtlichen Partner zu feiern.

    In der Kirche heiraten darf ich sowieso nicht, aber das Glück & Seligkeit wäre sicherlich meine letzte Wahl. Ich will keine coole Hochzeit, ich hätte es lieber traditionell. Mir schwebt da etwas auf einer Waldlichtung in einem schlichten Holzpavillion vor. (Oder Rosamunde Pilcher-mässig auf einem Gutshof in Cornwall… :D)

    Mir ist übrigens in der jüngeren Generation etwas aufgefallen, was ich fast schon als „neue Christlichkeit“ bezeichnen würde – da gibt es doch relativ viele sehr gläubige Menschen. Auf jeden Fall deutlich mehr, als noch vor zehn Jahren.

    Und was ich bewegt habe? Ich bin Teil einer Jugendbewegung – ich habe zumindest die Jugend bewegt. *schmunzel*




    0
  2. War das Glück & Seligkeit nicht in einer alten Kirche? Also jetzt ungeweiht oder nicht mehr heilig. Oder vertue ich mich da gerade?

    Und ich glaube du wirst nicht nur alt (das werden wir nämlich alle), sondern wenn du so weiter machst hast du deine Midlivecrisis bald… Die nächste kommt dann wenn deine Kinder ausziehen ;-)




    0
  3. Ich glaube nicht, dass niemand von uns eine eiserne Hochzeit erleben wird.
    Doch leider ist der Freiheitsdrang des Individuums in der heutigen Generation zu stark ausgeprägt, so dass es an Anpassungsfähigkeit an den Partner und Kompromissbereitschaft mangelt. Jeder will nur noch für sich glücklich werden, wenn man dabei Eingeständnisse an den Partner machen muss, dann ist die Liebe bei vielen Leuten heutzutage glaube ich viel schneller an’n End als früher…

    Warum kann man nicht mal mit dem zufrieden sein, was man hat? Oder sich mit etwas arrangieren? Oft wird dabei übersehen, was für Probleme dadurch aufkommen – meine Eltern haben sich auch nach 34 Jahren Ehe geschieden. Da habe ich selber mitbekommen wie KACKE es ist, wenn Familien zerbrechen. Gott sei Dank war ich schon erwachsen – ich glaube wenn man das als Teenager in der sowieso schon schwierigen Pubertät mitmacht, kann man einen echten Knacks wegbekommen!

    Ich finde, wenn man sich das Jawort gibt, dann sollte es WIRKLICH für immer sein.

    Wie sagte unser eiserner Kanzler Otto von Bismarck so schön zu seiner Frau am 40. Hochzeitstag:

    Ich habe dich nicht geheiratet, weil ich dich liebte; Ich habe dich geheiratet um dich zu lieben.

    Das trifft den Punkt! Es ist alles eine Einstellungssache. Doch leider haben heutzutage viele Leute ein Problem damit…




    0
  4. wie du zu so feinfühligen und moralisch wertvollen beiträgen immer die zeit und muße findest (zwischen kettensägengedröhne und quitschenden reifen prolliger ps boliden) … ;)




    0
  5. Um die „Eiserne Hochzeit“ feiern zu können benötigt man vor allem eins: Glück!!!!

    Glück mit der Gesundheit, Glück mit dem Alter, Glück mit dem Partner…..
    Doch läßt sich Glück beeinflussen?

    Das Glück mit der Gesundheit nur bedingt.
    Das Glück mit dem Alter „Gott sei dank“ nicht! Der Tag x ist uns allen bestimmt.
    Glück, den richtigen Partner fürs Leben zu finden ist schon etwas Besonderes. Hier gibt es auch kein Geheimrezept und keine Garantie auf Dauer. Aber dieses Glück läßt sich beeinflussen und will ständig bearbeitet werden. Oft stellt sich nur die Frage: Wieviel ist es mir wert? Lohnt es sich auch zu kämpfen, wenn mal nicht die Sonne scheint?

    Ja, es lohnt sich!
    Dann kommt auch der Tag der „Eisernen Hochzeit“ näher!

    PS: Ich bin ein „Glückspilz“ !




    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.