Nach langer Zeit war ich mal zu Gast in Münster bei meinen Kumpel Lukas Mroczynski. Diesmal haben wir zusammen mit A. die Discos, Clubs und Bars bis früh in die Morgenstunden unsicher gemacht.

Die Geschichte der U-Boote

Damals als Lukas und ich noch zu Schule gegangen sind hatten wir eine Kursfahrt nach München vom Deutsch LK aus. Wir waren schon mehr als angetrunken von der Zugfahrt nach München. Auf dem Zimmer hat er mir dann noch ein ganz spezielles Getränk gemixt und angeboten: Ein UBoot.

Es wird zuerst ein kleines Glas mit einer roten Spirituose gefüllt und in ein größeres Glas gestellt. Nun füllt man das große Glas zur Hälfte mit Cola und Bier. Die rote Flüssigkeit bleibt witzigerweise die ganze Zeit im kleinen Glas drin und verteilt sich nicht in dem Cola/Bier-Gemisch. Beim trinken schmeckt man nichts von dem harten Alkohol im kleinen Glas.

Cluburlaub durch Münster

Stationen: Küche, Cuba Nova, Klup, Schwarzes Schaf, Mocambo Bar die blaue Oase. Wirklich witzig war, dass wir im Cuba Nova eine Person getroffen haben, die wir dort nicht erwartet haben, weil sie eigentlich komplett woanders studiert. Ladies und Gentleman: L. E. Sehr lustig.

Der Abend war wirklich bis sieben Uhr in der früh sehr amüsant. Münster hat unserem größeren Bielefeld bei den Discos im Zentrum doch ein wenig etwas voraus. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass alle Studenten der Stadt an diesem Abend auf den Beinen bzw. auf den Fahrrädern waren. In dieser Form habe ich das in Bielefeld auch noch nicht gesehen.

Wer hätte das gedacht: kleines Deutsch-LK-Treffen im Cuba Nova

Lemonia in Münster

Beim nächsten Mal werden wir dann die restlichen Etablissements neben der Mocambo Bar, dem Klup, dem Cuba Nova und dem Schwarzen Schaf in Angriff nehmen. In der Zeit proben wir im Stereo in Bielefeld so komisch zu gucken wie auf dem Bildern aus Münster.

Beteilige dich an der Unterhaltung

12 Kommentare

  1. Wahnsinn’s neue Erfindung die Sache mit dem U-Boot heißt übrigens San Marino das Getränk. Ist aber auch ein ziemlich alter Hut.
    Aber das Ihr Lemonias (saudummer Name) Eltern getroffen habt, dass hat mich jetzt echt vom Hocker gehauen *gähn*

  2. Flakey Peter Du hast den Text nicht richtig gelesen. Das waren nicht Limonas Eltern sondern sie und Ihre Schwester Gehsine.

  3. im „club“ war ich mal. war nicht übel. da war ne sehr coole hiphop party. aber alles sehr auf schick gemacht. hat mir gut gefallen.

  4. @duncan: der nette herr der das gezeichnet hat kommt übrigens auch aus bielefeld

  5. Also ein U-Boot ist ein U-Boot.
    San Marino – Alter! Das ist ja fast noch schlimmer als Prost und Stößchen.
    Und Google sagt ebenfalls es ist ein U-Boot (btw. sogar ein Atom U-Boot gibts).

  6. Hallo Leute, das Getränk heißt wirklich San Marino. Wird bei uns auch so auf der Barkeeper Schule beigebracht.

  7. Hihi! Sehr amüsant das ganze hier!
    Jetzt wird Google schon zur Institution erhoben, die verbindlich über Namen von Drinks Auskunft gibt. :-D
    „Google sagt…“ ist doch genau so wie „Mein Bruder hat einen Freund, der einen kennt der ne Freundin hat die Friseurin ist, und ihre Kundin mit den langen schwarzen Locken hat gesagt…“ ;-)

    @Mirian: Meinste nicht, Gesine heißt eher Gesine als Gehsine?

  8. Also die Fotos von den verschiedenen Stationen der Tour sind ja mal echt gelungen. *g*

  9. Schöne Bilder. Ihr müsst richtig Spaß gehabt haben. Und auch so einiges getrunken oder?

    Gruß
    Stefan

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login