Achtung! Diesen Artikel stammt aus dem Jahre 2005. Meine Ansichten waren damals andere als heute. Ich möchte mich hier offiziell für den Beitrag entschuldigen.

Eines vorweg: Ich habe rein gar nichts gegen Schwule. Ich kenne genug und komme super mit ihnen aus. Aber manche Sachen sind einfach zu viel. Deswegen habe ich folgenden Beitrag geschrieben:
Manchen Männern ist vielleicht schon mal der Zettel, den ich oben fotografiert habe, in den Männerklos auf der Hauptebene in den Zähnen „S“, „T“ und „C“ in unserer schönen Uni Bielefeld aufgefallen. Die große Frage ist: Was verbirgt sich dahinter?

Ich habe alle Bilder in schwarz-weiß konvertiert weil wir uns hier schließlich auf einer öffentlichen Toilette bewegen.

schwule_klappen_uni_bi

Mir sind die erst aufgefallen, nachdem ein Kumpel von mir mal ein komisches Erlebnis auf einer dieser Toiletten hatte, auf das ich hier aber nicht weiter eingehe. Da sind mir zum ersten Mal die Löcher aufgefallen, die sich zwischen den beiden Kabinen befinden, und ein kleines Loch was einen direkten Blick aus der hinteren Kabine seitlich auf die Urinale gewährt.

Man kann nur mutmaßen was die Funktion dieser Klappen ist. Warum sind viele kleine Löcher drumherum? Welche Absicht steht hinter dem Loch, was direkt auf die Urinale gerichtet ist? Wer macht die Löcher? Und wieso werden manche Löcher mit einer Metallplatte zugenietet und manche nicht?

Das in einer Toilette wo es nicht abgedeckt ist.

Auf der Homepage der des Autonomen Schwulenreferates der Uni Bielefeld werden die Klappen sogar ganz unten auf der Seite erwähnt. Das ganze ist kein Fake von mir, und die Bilder sind echt und keine Photoshopkunstwerke.

Hier wurde eines der Löcher mit einer Metallplatte zugemacht.

Genau schon wie die Sache mit dem AStA und den Plakaten finde ich, ist diese Geschichte auch eine Sache, über die man mal drüber sprechen muss. Solche Dinge gehören einfach nicht auf öffentliche Toiletten. Was wird denn da bitte gemacht? Anonymer Sex durch die Löcher hindurch?! Jungs, was geht da ab? Klärt mich auf!

Beteilige dich an der Unterhaltung

85 Kommentare

  1. Um mal von hinten anzufangen: KAi hat sich auf öffentlichen Sex von Heteros bezogen… damals… so

    2008
    erstmal möchte ich Caro fragen, ob sie das mit der Marktpassage

    Also bitte – heute braucht in Bielefeld niemand mehr irgendwelche Klappen, um Sex haben zu können, da kannste auch in der Marktpassage jemanden ansprechen und kommst zum Ziel.

    schon mal probiert hast. Das ist doch hohles Gelaber!
    Ich werde jedenfalls gar nicht verständnisvoll behandelt, wenn ich einen heterosexuellen Mann anflirte.
    Nehmen wir doch einfah mal zwei Frauen, die Hand in Hand durch die Paderborner Innenstadt ziehen. Da sagt niemand was, weil sie wohl nur gute Freundinnen sind. Zwei Männer (die das selbe tun) sind aber grundsätzlich Homosexuelle, die widerliche Sexpraktiken ausüben!
    Also halte dich mal zurück und sprich nicht immer für eine andere Minderheit.

    Um zum Hauptthema zu kommen: Ich finde die Gründe für die Klappe schon ganz gut von Rosa Liste zusammengefasst; es gibt einfach unglaublich viele Menschen, die mit ihrer Sexualität nicht offen umgehen können.
    Allerdings folgere ich anders: Die Sachbeschädigung, sollte geahndet werden, wenn man tatsächlich jemanden dabei erwischt. (Ohne Zeugen kann man da gar nichts machen und reden hilft da auch ncihts.) Denn natürlich wollen wir bei der „sachgemäßen“ Nutzung der öffentlichen Toilette die Privatsphäre, die wir von den Klohäuschen mit Herz an der Tür gewohnt sind.
    Aber ich finde, dass ich beim zufälligen Entdecken eines Paares beim Akt im Park auch genug gezwungen werde das wahr zu nehmen um mich daran zu stören. Und wenn einige von uns ehrlich sind dann liegt dass daran, dass wir so erzogen wurden, dass Sex intim und hinter verschlossene Türen gehört und wir dort nackte Menschen sehen, die entweder dem nicht präferierten Geschlecht angehören oder einfach unseren ästhetischen Ansrpüchen genügen. (Man sollte sich schon mal fragen, warum man etwas eklig findet, bevor man rumschreit, dass es eklig ist.)
    Ansonsten würden wir es uns wohl gerne ansehen, was bitte nur diejenigen verleugnen, die sich wirklich noch nie einen Porno angesehen haben bzw. mit ruhigem Gewissen sagen können, dass sie ALLES was sie sahen furchtbar abstoßend fanden.

    Nach diesen für mich selbst überraschenden Worten möchte ich noch den letzen Kommentar der Mama kritisieren, die sich zwar den schwulen Vorposter zur Brust nimmt aber gar nicht auf Martin eingeht, der Marc schwulenfeindlichkeit unterstellt.
    Und für den (Martin) hätte ich auch noch eine abschließende Botschaft:

    Wir Schwule sind nicht krasser. Das sieht nur so aus, denn was immer wir tun, die Öffentlichkeit zerreißt sich darüber das Maul.

  2. Ist doch Geil wen mann seinen Schwanz durch so ein Loch steckt,und man bekommt so richtig einen Geblasen.mache ich öfter.

  3. hi wusste gar nicht was schwuleklappen sind.aha also locher in einem wc zum anderen,wo in hh gibt es den diese wc´s in der stadtmitte??? doch möchte da noch wissen ist das nicht gefählich irgendjemand seinen schwan…..durch ein loch in den mund zu schieben man sieht die person ja gar nicht????? wer kann mir das erklären.??den wer lässt sich nicht mal einen blasen, lg lessly

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?