Nach dem besten Spiel 2013 Dark Souls erschien nun vor kurzem das bislang beste Spiel der Welt: Dark Souls 2. Das schweißtreibende Action-RPG ist wie sein Vorgänger ein Meisterwerk der Spielekunst. Aber ich habe ja gemerkt, dass ich hier viel Schreiben kann und es doch keiner liest. Vielleicht sind einfach die Texte zu lang. Deswegen gibt es jetzt wieder mehr Videos!

Warum lieben alle Dark Souls (2)?

Darum habe ich mich mit meinen Freunden Moritz Zielenkewitz und Jannis Michalk vor die Kamera gehockt und versucht, es euch in den Kopf zu prügeln: Spielt dieses verfluchte Spiel. Warum sind Dark Souls und sein Nachfolger Dark Souls 2 so unglaublich beliebt? Gleichzeitig spaltet die Serie die Spielergemeinde. Den einen ist es zu hässlich, den anderen zu schwer. In den folgenden 9 Minuten erklären wir, warum Dark Souls 2 schlicht das beste Spiel der Welt ist.

Und nun schaut euch wenigstens das Video an. Tut es nicht für mich sondern für euch selbst. Ich kann euch nur die Tür zeigen – durchgehen müsst ihr alleine.

Mir hört hier doch eh niemand mehr zu

Es bringt auch nichts zu erzählen, dass alles was den Vorgänger ausgezeichnet hat, beibehalten und verbessert worden ist. Nur die wenigen nervigen Punkte wie technische Probleme beim Online-Gaming und eine bessere Einführung in das Spielprinzip wurden ergänzt. Dazu wurden die besten Ideen aus dem Ur-Vater Demon Souls rübergerettet und noch tonnenweise neue Ideen reingestopft. Und glücklicherweise wurde nach wie vor auf eine filmische Inszenierung verzichtet. Denn: Spiele brauchen keine Handlung.

Es ist das beste MMORPG-ähnliche Gameplay, was es bislang gab. Und es ist dazu der beste Grund, die PlayStation 4 noch eine Weile ruhigen Gewissens im Laden liegen zu lassen. In Bewegung sieht das Spiel, besonders mit einer Fackel in der Hand, sogar richtig gut aus. Dynamische Lichteffekte sei dank. Es gibt also immer weniger Ausreden, die magischen ersten 6 Stunden inklusive Frustmomente, zu überstehen.

Guckt euch vorher so wenig vom Spiel wie möglich an und schon gar keine Video-Reviews, die nicht von dieser Seite sind. Die Spoilern sonst wirklich schöne Momente. Auch wenn Ben „Yahtzee“ Croshaw von Zero Punctuation absolut begeistert ist von Dark Souls 2, verrät er einfach zu viel.

Dark Souls 2: Scholar of the First Sin: Präzises Kampfsystem, tolles Leveldesign und geniale Gegner und Bosse. Das perfekte Action-Adventure... wenn es Bloodborne nicht gäbe.Marc
9
von 10
2014-04-03T17:36:32+0200

Beteilige dich an der Unterhaltung

50 Kommentare

  1. Ist doch immer wieder schön, wenn Spiele auf den Markt kommen, bei denen einem wieder bewusst wird, warum man eigentlich gerne Videospiele spielt. Diese Reihe gehört definiv dazu und ich freue mich drauf wie ein Honigkuchenpferd :)

    Aber ich habe ja gemerkt, dass ich hier viel Schreiben und es doch keiner liest, weil die wahrscheinlich Texte einfach zu lang sind.

    Hast Du den Satz absichtlich so verbockt, um zu testen, ob tatsächlich keiner den Artikel liest? ;)

    1. Bei so einem aufwendigen Video habe ich mir den Text natürlich nicht nochmal durchgelesen. Den Satz habe ich aber trotzdem mal korrigiert. ;-)

    2. Dann drücke ich nochmal ein Auge zu, das Video ist schliesslich auch gut geworden :)

  2. Ein hervorragendes Video, das haben Max und Moritz … äh … Marc und Moritz super gemacht, bitte mehr davon!! :-)

    Dennoch kann ich mich für Dark Souls 2 & Co. nicht begeistern, das liegt aber eher daran, dass Action-RPG und MMORPG generell nicht so mein Fall sind.

  3. Das Spiel ist genial, aber technisch finde ich es doch irgendwie mehr nur so nett.

    1. Joa, es ist nicht so visuell technisch beeindruckend wie Skyrim aber die Orte selber sind wunderschön in Szene gesetzt. Besonders schön sind auch die Lichteffekte, wenn man eine Fackel trägt. Und mit Dark Souls 2 ist das auch besser geworden. Es gibt zumindest auch keine Framerate-Eindrücke mehr.

  4. Soll ich super provokativ sein? Keine Zeit bin am Diablo 3 Soul Reaper am zocken ;)

  5. Nettes Video. Da die Xbox 360 bei mir aber schon eingemottet ist, werde ich es nicht mehr zocken können und auch nicht wollen. Vielleicht gibts ja irgendwann Dark Souls 3 mit Next-Gen Optik.

    1. Die Konsolenversion bekommt leider aus optischen und technischen Gründen ein paar Pünktchen Abzug^^

    2. Ich habe mir das Video angesehen. Aber abgesehen davon, dass ich nicht noch ein Spiel ertragen kann in dem ich aus der 3rd Person Ansicht mit einer Waffe in der Hand irgendwelche Gegner plätte, hat sich bei mir anhand der Spielszenen der Eindruck verfestigt, dass es immer genau dasselbe ist bei jedem Gegner: möglichst schnell drumrum laufen und das Schwert auf den Rücken hauen. Nicht so spannend…

    3. Hab das Video noch nicht angeschaut, aber schlussendlich ist es genau das was man bei Diablo macht irgendwo bei den Torment Stufen. In Bewegung bleiben bei den Champions. Und ja an alle nicht Diablo Spieler: die wirklich harten Gegner sind nicht die vermeidlichen Endbosse jedes Abschnittes (die sind verhältnismässig einfach) sondern die violetten oder goldigen Championgruppen. Allen die schon mal Diablo gezockt habe, erzähle ich nichts neues.

    4. Dark Souls 3 erscheint ja auch irgendwann. ;) Damit ein Gleichgewicht herrscht, habe ich sogar die anderen Wertungen der Spiele angepasst.

    5. Und zu den Gegnern, dem Gameplay und der Vergleich mit Diablo: wir haben extra keine Gegner gespoilert. Es gibt viele Gegnertypen und ebenso viele Arten sie zu töten. Das ist auch wichtig weil man sie sonst nicht kaputt bekommt.

      Mit diablo 3 hat Dark Souls ebenso viel am Hut wie mit Super Mario World. Ich habe Diablo 3 mittlerweile gespielt. Das kann man in Sachen Gameplay nicht vergleichen. Dark Souls ist da viel abwechslungsreicher und man braucht auch viel mehr Können am Pad weil man quasi so gut wie nicht grinden kann.

      Wer mehr zur Spielmechanik des besten Spiels der Welt lesen möchte, der kann da gerne tiefer einsteigen und meinen Artikel zu Dark Souls 1 lesen. Der geht mehr darauf ein. Das Video richtet sich nicht an Personen, die DS nicht gespielt haben.

    6. Es gibt viele Gegnertypen und ebenso viele Arten sie zu töten

      Gibt es bei Diablo 3 auch. Wenn ein Champion gewisse Immunität, Schilde etc. hat, hat er auch gewisse Anfälligkeiten. Genauso gibt es Taktiken was Gegnerhorden anbelangt, bzg. Flächenschaden, Nah- und Fernkämpfer usw. Jede Charakterklasse spielt sich grundverschieden bzw. kann man verschieden spielen und darin auch verschieden ausrichten mit den Fähigkeiten. Genauso ist ja der eigene Charakter auch bzg. Widerstände gegen Gifte, Feuer, arkaner- oder physischer Schaden etc. gut gerüstet oder eben nicht. Also an Abwechslung fehlt es so manchen RPG bei den Gegnern aber sicher nicht Diablo (ich kenne kein Spiel mit so einer grossen Varianz bei den Gegnern, nicht mal Boderlands).

      Das kann man in Sachen Gameplay nicht vergleichen.

      Das eine ist ein Topdown Action RPG und das andere ist ein Thirdperson Hardcore RPG, nein kann man nicht, das ist klar.

    7. Ich habe Diablo 3 mittlerweile gespielt.

      Nähme mich nur kurz Wunder: wie viele Charakter hast du auf Level 60 herauf gespielt? Denn was du wissen musst: Diablo 3 fängt erst richtig ab Level 60 ohne Soul Reaper an und mit ab Level 70.

    8. Dark Souls kannst du nicht mit Diablo vergleichen. Letzteres ist ein stumpfes rumgeklicke ohne Verstand und strunzdumm. Bei Dark Souls ist Grips und Können gefragt.

      Diablo 3 wurde angekündigt und die paar übrig gebliebenen PC-Spiele-Nerds beim verlorenen Kampf Spiele-PC vs. Konsole flippen aus. Diablo ist ein Phänomen. Denn irgendwie scheint es als hätte jeder PC-Spieler mindestens ein halbes Jahr seines Lebens an dieses Spiel vergeudet. Das Spielprinzip basiert unseren ältesten Instinkten: Jagen und Sammeln. Bin ich die einzige Person die solchen stupiden Spielprinzipien nichts abgewinnen kann?

      Das Gameplay der Diablo-Spiele ist für mich der Inbegriff all dessen, was ich als schlechte PC-Spiele ansehe: Ein Levelsystem als einzige Motivation das auf einem stupiden schnellem Anklicken von Gegnern basiert. Die Motivation besteht praktisch nur in dem finden von generischen Items die nur durch ihre Zahlenwerte hervor stechen

    9. Du hast noch nie Diablo gespielt. Also mit strunzdummen Rumgeklicke kommst du auf Torment (Qual) Stufen nicht sehr weit. Gut ein auf Coop ausgerichtetes Spiel mit einem (in erster Linie) Singleplayer Spiel zu vergleichen macht echt kein Sinn. Und da ich kaum noch Singleplayer Spiele spiele, macht mich Dark Souls auch nicht wirklich an. Habe den ersten Teil noch hier herum liegen und hat mich gar nicht abholen können.

    10. DS ist weder Singleplayer noch kann man es mit Diablo 3 vergleichen. Während bei Diablo das Level, Grinden und Sammeln im Vordergrund steht, kannst du DS nur mit Skill am Joypad durchspielen – theoretisch ohne zu Leveln.

      So wie Super Mario World auch am Ende der Star Road schwer ist und man permanent stirbt aber jeder Tot den Spieler etwas schlauer macht. Und das so gut ausbalanciert und auf das Action-RPG Genre projiziert, dass es nicht nur für mich das beste Spiel der Welt ist.

      Und Jungs, ich musste hier wieder tonnenweise Kommentare löschen. Bitte hört auf euch und andere zu beleidigen. Im Internet hat jeder andere Standpunkte. Erklärt sie sachlich und ohne Beleidigungen. Sonst tippt ihr umsonst. Damit meine ich besonders Jtr und die 5 Zweitaccounts von Markus.

    11. Der wesentliche Unterschied ist doch die Steuerung. Diablo besteht aus wildem Mausgeklicke ohne dabei jegliches Können vorauszusetzen, den Rest erledigt das simple Auflevelsystem. Bei Dark Souls ist es umgekehrt. Da gibt es zwar auch ein Auflevelsystem, aber es kommt mehr aufs Können an.

      Diablo entspricht aber genau die Zielgruppe der WOW Spieler. Bei Diablo gewinnt der, der die meiste Zeit investiert oder sich vorteilhafte Items zusammen kauft und nicht der, der tatsächlich gut ist. Das ist der wesentliche Unterschied. Und genau deshalb ist es gameplaytechnisch auch strunzdumm. Denn es hat kein richtiges Gameplay und spricht damit auch Nicht-Coregamer was die Verkaufszahlen auch belegen.

  6. Demon’s Souls ist momentan bei den Osterangeboten im PSN für 7,99 € zu haben. Klare Kaufempfehlung von mir!

  7. Zum einen solltet ihr euch hier nich gegenseitig die Köpfe zwischen D3 und Dark Souls 2 einschlagen, vor allem nicht wenn man merkt dass der eine odere andere nicht sonderlich viel Zeit in die jeweiligen Spiele gesteckt hat (Wildes Mausgeclicke…). Zudem sei gesagt dass D3 meiner Meinung nach nur ganz am Anfang richtig richtig schwer war, als man kaum gute Items gefunden hat und man mit irgendwelchen blauen 2Händern ohne Stats versucht hat auf Inferno klarzukommen. Natürlich habt ihr grundsätzlich recht dass sich mit genug Equip alles regeln lässt, aber man kann auch mit Können genug reißen.

    So nun zu Dark Souls 2. Ich persönlich finde den ersten Teil einen Ticken besser, das liegt vor allem daran dass die größten Verbesserungen imo den Multiplayer betreffen, den ich eh nicht nutze.
    Im Single Player gefallen mir in DrkS2 einige Sachen schlechter:

    -das Leveldesign bzw. die komplette Welt sind bei weitem nicht mehr so durchdacht wie die grandio zusammenhängende Spielwelt des Vorgängers.
    -Schmiede- und Upgrade System ziemlich vereinfacht
    -einen unsinnigen „Geschwindigkeits“-Wert zum Skillen eingeführt
    -sehr viele optisch uninspirierte Bosse nach Standardformel „Ritter“
    -zu oft einfach nur viele Gegner auf einen gehetzt – fast schon Massenschlachten, auch bei Bossen leider zu oft auf mehrere Gegner gesetzt anstatt einen richtig schweren Boss zu haben. Da war Teil 1 inkl. O&S wesentlich ausgereifter. (Viele behaupten ja das wäre so damit man den Multiplayer Modus eher annimmt – ging aber trotzdem alles solo)
    -das viele Recycling hat mich nicht großartig gestört, sollte aber trotzdem erwähnt werden imo
    -aufgesetztes Fackel-Feature
    -die vielen grafischen Kürzungen im Vergleich zu den ersten bewegten Bildern

    Das ist jetzt allerdings wirklich Jammern auf extrem hohem Niveau – durch das geniale Spielprinzip und Kampfsystem schafft es auch DrkS2 bei mir wieder locker unter die Top 3 des Jahres und es ist nach wie vor eine großartige Serie – mir kommt aber halt vor es wurde viel mehr auf Masse als auf Klasse gesetzt, was sich leider bemerkbar macht. Auch weiß ich nicht wo diese Reise hingehen würde wenn sie weiter Sachen vereinfachen und geradliniger gestalten. Vielleicht rächt sich das in 1-2 Teilen. Aber wie gesagt auch bei DrkS2 hat meine Motivation wieder für die 1000GS gereicht, also durchaus schon schlechtere Spiele gezockt ;) Mit dem grandiosen Dark Souls kann das Spiel aber imo grade so nicht mithalten.

    LG Klees

    PS. Außerdem die halbe Zeit nicht gewusst was man jetzt eigentlich von mir will

    *SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER* *SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER*
    schon sehr früh im Spiel ist von einem König die Rede… aber das dauert bis einer vorkommt. Außerdem schade dass die richtit geilen Gebiete (Namen vergessen: Drachen + Schloss mit Blitzen/Skelettdrache) erst sehr spät im Spiel kommen und alle nach den ersten bewegten Bildern (und dabei schau ich mir schon so gut wie gar nichts zu Spielen die mich interessieren an) gespoilert wurden, genau wie der eigentlich einzige wirklich herausstechende Boss von der Spielmechanik her (Executioner’s Chariot). Und dann war da noch der absolut enttäuschende Endboss -> uncool und die Tatsache dass man den eigentlichen Endboss (von der Herausforderung her) mal eben als optionalen Boss versteckt hat (Darklurker) – was eigentlich extrem uncool ist, aber dank der 1000 Vollmacherei habe ich ihn ja dann doch noch aufgespürt was wiederum sehr cool war dass da noch so ein Brocken versteckt hockt (Melee Charakter).
    *SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER* *SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER*

    1. So nun zu Dark Souls 2. Ich persönlich finde den ersten Teil einen Ticken besser, das liegt vor allem daran dass die größten Verbesserungen imo den Multiplayer betreffen, den ich eh nicht nutze.

      Da du ja offensichtlich zu den „Sehenden“ gehörst, finde ich es um so trauriger, dass der Multiplayer an dir vorbei gegangen ist. Es gibt nichts lustigeres als zu den „Bell Bros“ zu gehören und den Turm zu verteidigen. Oder der Weg zu den Gargoyles vorbei an echten Spielern war auch spaßig.

      Und wo ich mir total in die Hosen gemacht habe fern ab vom Multiplayer ist die STelle mit dem Drachen. Das war super nervig aber ich habe es Twitch aufgenommen.

      Spoiler:

      absolut enttäuschende Endboss -> uncool und die Tatsache dass man den eigentlichen Endboss (von der Herausforderung her)

      Ja, schlimm. Ich habe die Königin platt gemacht und dann kamen plötzlich die Credits. Da habe ich auch erstmal lange keinen Bock mehr auf das Spiel gehabt…

    2. Hallöchen,

      ich wollte mich nochmal zum Multiplayer Part äußern: Ich habe DrkS2 permanent online gespielt, habe nach dem Durchspielen eine Zeit lang anderen als Sun Bro geholfen Bosse zu zerlegen um Medaillen abzustauben (bevor ich dann ins Startgebiet farmen gegangen bin), habe mich beim Glockenturm durchgekämpft gegen echte Spieler, habe zig Invasoren erlebt und die meisten davon auch erlegt und habe öfter Hinweise hinterlassen und alles in allem den Multiplayer doch recht stark genutzt. Ich meinte nur, dass ich keiner der Leute bin die DrkS2 wie ein Online Spiel spielen und über Wochen oder Monate jeden Abend eine Runde im Coop oder PVP drehen und grade im verbesserten Coop (Sun Bros) sehe ich eine der größten Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger.

      Wie im ersten Post aber beschrieben sind viele Dinge die mich mehr interessieren IMO leider _etwas_ schlechter geworden.

      Soviel nur zur Verständnis :)
      lg klees

    3. Dann ist ja gut. =) Ich habe es auch nie auf PvP angelegt. Ist mir auch zu anstrengend.

  8. Dark Souls 2: Scholar of the First Sin Edition angekündigt – Erscheint unter anderem für PS3 und PS4

    Ganz großer Sport!

    1. Super! Dann können wir endlich mal zusammen (bzw. gegeneinander) spielen. Happy Birthday =)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login