Paragliding und Surfen auf Teneriffa

Teneriffa gehört zu den kanarischen Inseln und liegt noch südlicher als Marokko. Deswegen hatten wir auch im Spätsommer noch zwei Wochen warmes Wasser zum Wellenreiten mit dem Surfbrett und auch für einen Tandemflug mit dem Paragliding-Schirm an den Klippen von Puerto de la Cruz.

Leider mussten wir das Hotel nach drei Tagen wechseln, weil wir nicht zufrieden gewesen sind. Das ist auch kein Problem wenn man über einem Reiseveranstalter gebucht hat. Einfach anrufen und nett erklären, dass das Hotel nicht passt und dann wird einem auch nett geholfen. Sollte man definitiv öfters machen, wenn man unzufrieden ist.

Paragliding

Ich gebe zu, dass es gar nicht meine sondern Esthers Idee gewesen ist, sich in die Lüfte zu schwingen. Nach dem Fallschirmsprung konnte ich hier natürlich nicht nein sagen. Wir fuhren mit einem Auto auf die Klippen hoch und nach einer kurzen Anweisung ging es dann auch schon los und wir liefen im wahrsten Sinn des Wortes über die Klippe und waren in der Luft.

Video

Durch die warmen Aufwinde an der Klippe schraubten sich die beiden Schirme schnell erstaunlich hoch. Gleich die erste Kurve war wie aus GTAV weil wir direkt auf eines der Hotels an den Bergen zu rasten und sich mein Tandempartner den Spaß gönnte und mit einer stark schrägen Kurvenlage gefühlt kurz vorher erst abbog.

Ganze 45 Minuten dauerte der Spaß. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es nach ein paar Runden allerdings etwas langweilig wurde. Die Aussicht war natürlich spektakulär aber das Adrenalin war bis zur Landung dann kaum noch in Wallung. Die war allerdings nicht ganz ohne. Wir landeten ohne Vorwarnung einfach direkt auf der Strandpromenade. Das sieht man im Video oben auch sehr schön. Esthers Schrim hätte fast einen Jogger erwischt. So etwas geht eben nur in Spanien… oder Italien.

Surfen

Obwohl ich an dem für das Surfen wohl prädestiniertesten Ort schon gewesen bin, habe ich noch nie wirklich richtig gesurft. Diesmal habe ich einen einwöchigen Kurs absolviert um endlich auch mal sagen zu können, dass ich auf einem Brett „gestanden“ habe. Der Kurs war übrigens auch Esthers Idee.

In Puerto de la Cruz herrschen für Anfänger traumhafte Zustände. Denn die Strömungen bringen die Teilnehmer direkt zu den Wellen hin. Unsere Trainer von „La Marea“ standen nicht einfach nur am Strand und rufen irgendwelche Tipps. Sie schwimmen mit Taucherflossen direkt in die Wellen und versuchten uns dabei so gut wie möglich direkt in die Wellen zu schubsen. Wir mussten praktisch nur noch aufstehen und die Balance halten. Und das ganze kostete nicht mal 150 EUR mit Surfequipment und zwei Stunden täglich im Wasser.

Ich war so begeistert von der Surfschule, dass ich erstmal bei meinem ALS Ice Bucket Challenge Video Werbung für sie gemacht habe.

Silent Living Images von Puerto de la Cruz

Zu guter Letzt habe ich mal wieder ein kurzes Video ohne Ton gemacht. Die Idee ist, einfach bestimmte Bilder als Video festzuhalten. Ohne Ton und ohne Stativ. Die Kamera muss immer auf vorhandenen Plätzen liegen können. Ich habe noch nicht so viel Erfahrung mit meiner neuen Spiegelreflex und habe den Dreck auf der Linse leider zu spät gemerkt. Nämlich zu Hause.

Video

2 Antworten auf „Paragliding und Surfen auf Teneriffa“

  1. Meinen nächsten Urlaub verbringe ich auf Teneriffa!! :-) Die Wellen in Puerto de la Cruz sind für Anfänger ja wirklich optimal (zumindest sieht es in Deinem Video so aus). Mein Surf-Kurs auf Fuerteventura in La Pared war nicht unbedingt für Anfänger geeignet und die Wellen dort waren echt heftig, alle 10 Sekunden wurde man von einer Welle umgerissen und Wellen hat man auf Fuerte ohne Ende! Einen zweiten Versuch bei „La Marea“ könnte ich mir gut vorstellen. Euer Paragliding-Flug sieht auch genial aus! Hast Du die Aufnahmen der GoPro auf USB-Stick bekommen?

    1. Die Leute sind in der Regel immer so nett und brennen die Rohdaten auf die DVD mit drauf. USB ist immer so eine Sache. Das habe ich damals bei dem Fallschirmsprung so gemacht. Fragen kostet nichts und meistens haben die dann nachher auch weniger Arbeit damit. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.