WipEout Pulse

Die WipEout-Serie ist für mich persönlich etwas ganz besonders: Damals im Jahre 1997 erschien WipEout 2097 für die PlayStation und zum ersten Mal in meinem noch jungen Leben hatte ein Videospiel keine piepsigen Töne als musikalische Untermalung sondern es drangen elektronische Sounds von The Prodigy, Daft Punk und den Chemical Brothers an meine Ohren: Das war etwas mit dem ich mich identifizieren konnte. Nun ist der neuste Ableger der Serie namens »WipEout Pulse« für die PlayStation Portable erschienen und macht vieles besser als seine Vorgänger.

Das vielleicht stilvollste Rennspiel ist zurück auf der PlayStation Portable
Das vielleicht stilvollste Rennspiel ist zurück auf der PlayStation Portable

Der Style von WipEout war schon immer über jeden Zweifel erhaben. Und diesmal ist es nicht anders aber mit dem Unterschied, dass auf die sterilen Menues der Vorgänger verzichtet wurde und diesmal viele Animationen schon vor dem Rennen für visuellen Hochgenuss sorgen. Das Intro ist nicht weniger cool als der Vorspann von WipEout Pure und die Elektronika-Musik wurde diesmal von Künstlern wie Kraftwerk und Aphex Twin speziell für das Spiel produziert und kommt besonders über Kopfhörer absolut heftig rüber und unterstützt passend das schwerelose Zischen der blitzschnellen Gleiter auf den futuristischen Strecken. Der Soundtrack ging mir sofort ins Ohr. Ich habe mich sogar selber dabei erwischt, dass ich ein Replay nur wegen der Musik nochmal geguckt habe.

Unkomplizierte Multiplayer-Duelle über das Internet sind kein Problem mehr
Unkomplizierte Multiplayer-Duelle über das Internet sind kein Problem mehr

Beim Gameplay haben die Entwickler aus England gleich mehrer Dinge verbessert. Die Waffen geben mir endlich das Gefühl, dass ich damit wirklich Schaden anrichten kann und sie nicht nur schön anzusehen sind. Zwar ist der Schwierigkeitsgrad gewohnt hoch aber die Rennen wirken im Gegensatz zu den vorherigen Teilen der Serie im positiven Sinne etwas kurzweiliger und sind in der Regel fair. Für Weicheier kann man aber nun auch den Schwierigkeitsgrad einstellen. Zu guter Letzt wurde mir noch ein Kindheitstraum erfüllt: Der Onlinemodus erlaubt es endlich, WipEout wo immer man sich in der Nähe eines WLAN-Routers befindet über das Internet gegen bis zu 8 Spieler anzutreten. Das funktionierte absolut reibungslos und zudem gibt es schöne Statistiken über den aktuellen Stand der Weltranglisten auf wipeout-game.com.

Der Shockwave Editor für die Texturen der Vehicle
Der in Adobe Shockwave programmierte Editor für die Texturen der Vehicle

Um das Spiel für aber perfekt zu machen habe die Entwickler einen Skin-Editor für die Gleiter programmiert mit dem man die Schiffe nach den eigenen Wünschen gestalten. Natürlich habe ich wie man auf dem Teaserbild oben sehen kann gleich einen MarcTV-Gleiter gebastelt. Man hat sogar an einen In- und Export für Photoshop gedacht. Damit sind ab jetzt für mich persönlich keine Wünsche mehr offen wenn es schnelle futuristische Rennspiele geht. Normalerweise spiele ich auf meiner PlayStation-Portable nur wenn ich auf Reisen bin. Aber in der letzten Zeit hat sie mit WipEout Pulse sogar die XBOX360 kurzzeitig verdrängt.

Video

13 Antworten auf „WipEout Pulse“

  1. Dafür hatte F-Zero X keinen konkurrenten was geschwindigkeitsgefühl angeht.

    Allein die Kurse wo man auf einer Röhre fuhr.. oder halt in einer Röhre.

    Das waren zeiten.. ^^




    0
  2. Langsam wird’s in deinem Blog nun doch etwas kindisch. Alle paar Wochen stellst du ein Spiel vor, das du fast immer mit dem selben Wortlaut bezeichnest: „[…] ist für mich etwas ganz Besonderes“, „gehört zu den Spielen, die ich am meisten ehre“ etc. Entscheide dich doch mal endlich, welches Spiel du am besten findest und spam das Internet nicht mit so einem Bullshit voll, danke.




    0
    1. Das liegt daran, dass das hier mein persönlicher Blog ist und ich einfach über Dinge, die nichts besonderes für mich sind, einfach nicht schreibe.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.