AStA Bielefeld und nackte Haut

Die lächelt uns zuckersüß ins Gesicht und scheint auf den ersten Blick absolut unschuldig. Wieso sollte der Asta der Universität Bielefeld nun etwas gegen sie haben? Vielleicht sind ein paar Leuten die Plakate aufgefallen, die zusammen mit einem Sonnenstudio Werbung für die LOOK IN!, eine Firmenkontaktmesse machen, die von den Hochschulgruppen der Wirts.-Ing. und Wirt-Inform. der Uni Paderborn organisiert wird. Doch der Asta der Uni Bielefeld fand das anscheinend gar nicht lustig.

Es sieht ja wohl unmöglich aus. Als hätte man kein Geld für Schilder.
Unsere Unihalle sieht so schon schlimm aus.

»Sexistisch« oder »herabwürdigend«. Das und vieles mehr soll der AStA angeblich laut meinem Informationsstand den verantwortlichen Hochschulgruppen der Uni Paderborn in einem offenem Brief geschrieben haben. Das hatte natürlich zur Folge, dass die Leute nicht nur in der Uni Bielefeld sondern auch in der Uni Paderborn alle Plakate entfernen mussten.

Außerdem soll das Plakat vorher per eMail angekündigt und von den Leuten hier an der Uni abgesegnet worden sein.

Der geneigte Leser möge sich hier selber ein Bild des Plakates machen:

Wären wenigstens Brüste zu sehen könnte man es ja vielleicht verstehen…

War der AStA nicht dafür, was sich völlig meinem Verständis entzieht, dass die selbstgemalten und absolut hässlichen Plakate von irgendwelchen Veranstaltungen immer noch per Hand gemalt werden können und auch nach wie vor aufgehängt werden dürfen? Das sieht nicht nur verkommen und vorsintflutlich aus, sondern fördert auch nicht gerade die Übersicht.
Mein Vorschlag: Ein Beamer im Foyer, der wie der Bildschirm auf dem Jahnplatz die Infos digital und stilvoll rüberbringt damit die Zettelwirtschaft endlich ein Ende hat.

Und wenn dann mal Leute wirklich etwas ausgefallenes machen, dann ist es dem Asta zu sexistisch und machen gleich so eine Welle? Für meine Begriffe ist das Plakat absolut im Rahmen. Die Mädels wurden ja nicht gezwungen sich vor der Kamera zu räkeln. Gut, der Kontext ist vielleicht nicht ganz passend gewählt aber so oder so ein eye-catcher der funktioniert. Ich finde das absolut lächerlich wenn Leute sich wegen solchem Material künstlich aufregen.

45 Antworten auf „AStA Bielefeld und nackte Haut“

  1. Uni Bielefeld hat einen Status: Kindgerechte Uni! Aber es stimmt nicht! Wir müssen, Rektorat muss, Eltern müssen reagieren!!! Das Poster muss entfernt werden oder soll eine 18+ Zone eingefürt werden. Wir müsse die Kinder schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login