Referat über Video- und Computerspiele

Morgen halte ich um 10 Uhr morgens im Kurs Mediensoziologie ein kleines Referat. Völlig freiwillig ohne mehr dafür zu bekommen als eine aktive Teilnahme. Grund war ein Filmbeitrag vom ZDF zum Thema »CounterStrike«, der uns dort von unserem Dozenten Herrn Prof. Dr. Tillmann Sutter gezeigt wurde.

Er war zwar nicht so schlimm wie bei Frontal21 – Gemetzel im Kinderzimmer aber dennoch sehr manipulativ gefilmt. Und als auch noch die Wortmeldung aus dem Kurs kam, dass sich ja seit Tetris nichts mehr getan hätte und so wie so nur noch Ballerspiele gespielt werden, habe ich mich selber auf den Plan gerufen…und Philipp gleich mit.

Ich will auch gar nicht lange drum rum reden weil ich ins Bett muss. Deswegen gibt es auch jetzt den Link zur PDF-Datei. Ich sehe das Referat als work-in-progress an. D.h. ich werde das sicherlich nochmal halten und dann wesentlich mehr Inhalt reinbringen. Für Anregungen bin ich jederzeit zu haben. Außerdem werde ich auch viele Spiele live zeigen. Viel Spaß damit.

31 Antworten auf „Referat über Video- und Computerspiele“

  1. Ey, da veranstalte ich aber lieber ’ne LAN-Party unter Gleichgesinnten, die ich nicht erst rumkriegen muss !

    Wenn das Rumkriegen aka Überzeugen („jmd. zu etwas bewegen“) aber doch eine Motivation ist, bleibt die mitunter, ja, nervige Beschäftigung mit dem, was andere zum gleichen Thema sagen, keine (allzu) schlechte. Das kann man ja salopp verwursten.

    So verstehe ich u.a. auch Deinen Blog (wo „interdisziplinäre Medienwissenschaft“ draufsteht, …) und hier punktet er ja auch :)




    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.