Non, Non Rien n’a Changé

Diesmal gibt es keinen Himmel im klassischen Sinne in der Marc hört-Kategorie denn diesmal habe ich die Wolken von oben fotografiert und zwar aus dem Flugzeug aus. Der dazugehörige Beitrag zum Ziel des Fluges kommt natürlich auch irgendwann.

MDK von Shiny Entertainment, die Macher von Earthworm Jim, Messiah und Sacrifice.
MDK von Shiny Entertainment, den Machern von Earthworm Jim, Messiah und Sacrifice.

Der heutige Song stammt übrigensaus dem Bonusabspann des alten PC und PSone-Spiels MDK von 1996. Die französischen Lyrics des Liedes »Non, Non Rien n’a Changé« im Extro wurden netterweise durch meine Mitbewohnerin Kristina in die deutsche Sprache übersetzt. Zu dem Zeitpunkt gab es für den Namen MDK seitens des Entwicklers Shiny Entertaintment keine echte Angabe, was es denn genau bedeuten sollte. Murder, Death, Kill oder die drei Namen Protagonisten Max, Dr. Hawkins & Kurt waren Vorschläge, die man im Internet finden konnte.

Was man dem Spiel nicht ansieht: Es steckt unglaublich viel Humor drin.
Was man dem Spiel auf Bildern nicht ansieht: Es steckte unglaublich viel Humor drin.

Meine persönliche Interpretation stand nach Durchspielen des Spiels mit meinen 16 Jahren natürlich schon fest: Marc Da Killa. Dies dürfte auch meinen Foren-Nickname MarcDK abschließend klären. Albern oder? Trotzdem viel Spaß mit dem Bonusfilm am Ende der PC Version.

Links die StarTrek-Crew und Links die Kids der »Les Poppys«
Links die StarTrek-Crew und rechts die Kids der »Les Poppys« 1977

Die Gruppe Billi ze Kick hat das Lied übrigens von »Les Poppys« gecovert die das Lied »Non, Non Rien n’a Changé« als Kinderchor im Jahre 1977 in Berlin performten. Wenn man sich diese alte Aufnahme anzieht, dann möchte man meinen, jemand wollte die Serie Raumschiff Enterprise mit singenden Kindern neu auflegen wenn man sich die Farbe der Kleidung ansieht.

/me hört Billy ze Kick – Non, Non Rien n’a Changé

9 Antworten auf „Non, Non Rien n’a Changé“

  1. Also ich muss sagen ich fand es lustig, auch wenn es etwas aufwendig ist zuerst aus dem Quellcode die Google-Video-ID zu fischen und dann auf Google sich die MP4 zu laden… (Ich habe kein Flash.)

    Ich habe das Spiel nie gespielt, sondern dürfte zu dem Zeitpunkt mit Schulfreunden Duke Nukem 3D oder Syndicate im LAN gespielt haben… Ist eigentlich ganz interessant, was in den „Paralleluniversen“ für Spiele gezockt wurden.

  2. Duke Nukem 3D war das letzte LAN Spiel was ich noch richtig gespielt habe… Danach sind alle auf Quake 1, 2, 3 und Counterstrike, etc umgestiegen. Den Umstieg habe ich nie mitgemacht.

    Die original Duke Nukem 3D Engine hieß übrigens „Build“ und ist inzwischen auch OpenSource. (Aber wen interessiert das schon.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.