Haltbarkeit optischer Speichermedien

Oben ist meine aufgeschraubte Dreamcast zu sehen, die momentan bei Nicole untergekommen ist. Aber warum sollte ich mir die Mühe machen und das Teil aufschrauben? Das Problem war ganz einfach, dass die Dreamcast keine Sicherungskopien (der Homebrewsoftware) mehr lesen wollte die alle auf Aldi-Rohlingen verewigt wurden.

An dieser Schraube haben wir gedreht.
An dieser Schraube haben wir gedreht.

Natürlich lag es da nahe, dass etwas mit dem Laufwerk nicht stimmen kann. Ich hatte mal gehört, dass sich das GD-Rom-Laufwerk feinjustieren lässt. Dazu habe ich mir mal eine Anleitung zum Kalibrieren des Lasers angesehen. Nach ca. einer ¾ Stunde haben wir dann aufgegeben weil sie perfekt kalibriert zu sein schien, denn einen BASF-Rohling und Originale liefen ja.

Was dieses Laufwerk schon alles leisten musste...
Was dieses Laufwerk schon alles leisten musste…

Also schnell mal eine neue Sicherungskopie erstellt und sie da: Sie lief! Unglaublich aber wahr: Nach ca. 4 Jahren haben sich fast alle CD-Rs verabschiedet. Manche gehen zwar noch ein paar Minuten bis zum Logo aber dann bricht er ab. Nachdem man sie neu gebrannt hat von einem Image geht es aber wieder. Das bedeutet: Die Haltbarkeit von CDs auch wenn ich es bis jetzt nicht geglaubt habe, scheint wirklich extrem begrenzt zu sein! Die CDs sahen von unten alle noch vollkommen ok aus aber selbst am PC konnten sie nicht wieder ausgelesen werden. =(

Also: Sichert eure alten BackUps neu!

Jetzt leider nach 4 Jahren wertlos.
Jetzt leider nach 4 Jahren wertlos.

Wie ich eben hörte, wurde gestern ein weiteres heiliges original Soul Calibur 1 zerstört von einem gewissen H.B. aus P.? =)

6 Antworten auf „Haltbarkeit optischer Speichermedien“

  1. So können wir wenigstens sicher sein, dass die Entwickler genug Geld haben immer ein neues Soul Calibur auf den Markt zu bringen, wenn wir schon alleine für die Dreamcast 3 Exemplare gekauft haben. =)




    0
  2. Ich will ja nicht schadenfroh sein oder klugscheißen. Aber ich hab das immer geahnt, nachdem ich im ersten Semster mal bei Prof. Ramm eine 20 Jahre alte Video-Kasette gesehen haben … vielmehr das gesehen haben was NICHT mehr drauf war. Seither hab ich allem selbstgebrannten keinen Wert mehr beigemessen und bin froh alle meine CDs und DVDs gekauft zu haben…

    Für dich tut’s mir allerdings leid.




    0
  3. Ich kenn das Problem wohl auch. Meine Foto-CDs aus 1999, 2000 und 2001 kann ich meistens auch einfach nur wegschmeißen. Das ist sehr ärgerlich. Gut die Hälfte aller selbstgeknipsten Bilder aus dem Zeitraum sind somit ganz oder teilweise unbrauchbar… bei vielen ist viel Zeit und Geld reingeflossen (teilweise scannen, wenn noch nicht digital) manchmal können noch einzelne Verzeichnisse eingelesen werden. Doof. Ich sichere meine Fotos darum inzwischen parallel auf 2 verschiedene Festplatten und 2-3 mal auf CD (gilt natürlich nicht für die täglichen Knipsereien und Partybilder). :o)




    0
  4. Wer Lifetec Rohlinge benutzt ist selber schuld wenn die Teile nach 4 Jahren den Dienst versagen. Die Dinger sind einfach mist. Ich habe die auch eine Zeit lang benuzt, von diesen CDs ist heute nicht eine mehr lesbar. Seit dem kaufe ich nur noch Verbatim oder Platinum. Wer an der Qualität der Rohling spart, spart am falschen Ende!

    MfG Santa




    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.