Game Developers Conference 2005

Wer mal einen Einblick hinter die Kullissen der Spieleentwickler erhaschen möchte, der hat jetzt die Gelegenheit dazu. Folgende Herren standen Rede und Antwort auf der GDC 05:

  • Michel Allard – Ubisoft Montreal
  • Julian Eggebretch – Factor 5
  • Joe Minton – Cyberlore Studios
  • David Perry – Shiny Entertainment
  • Rich Vogel – Sony Online Entertainment


Und die haben einiges zu sagen. Besonders Julian Eggebrecht als einziger anwesender deutscher Entwickler (Turrican, StarWars-Titel für den Nintendo GameCube) plaudert munter drauf los. Es wird u.a. über eines der Hautprobleme der Branche gesprochen: Innovation VS. Massenakzeptanz. Wieviel Kreativität darf man sich als Entwickler erlauben kann, und wieviel Einfluss dabei das Management hat, das ja dafür sorgen soll, dass die Kassen klingeln. Auch wie die Produzenten über Jobs in der Spielebranche denken und was man ihrer Meinung nach mitbringen sollte finde ich wahnsinnig spannend. Leider kommt dabei etwas durch was wohl generell in der Branche ein Problem zu sein scheint: Die Kreativleute werden verheizt.

Game Developers Conference 2005
Game Developers Conference 2005

Was ich selber dabei cool fand, mal solche Leute wie Dave Perry zu sehen. Man, wie cool fand ich damals Earthworm Jim auf dem SNES.

2 Antworten auf „Game Developers Conference 2005“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.