Endlich darf mal ein anderer aufräumen

Wir sind gerade dank Astrid und Dreyse sicher im sicheren Bielefelder Hafen angekommen. Der Ursprung war das ferne Münster anlässlich Lukas-Birthday-Party dort wo man viele alte Gesichter wiedergesehen hat. Wirklich nett, hatten ne Menge Spaß. Einzige Partybremse: Der Gastgeber hatte nur fünf Kisten Bier am Start. =/

Also zum Vergleich: Auf unserer Bring-Along-Party wo jeder seinen eigenen Alkohol mitbringen sollte haben wir 10 Kisten zum verdunsten 4 free hingestellt. Oder auf meinen Birthday-Parties ging nix unter zwei Fässern Becks mit Zapfanlage für die gleiche Menge Leute. Für Nachschub musste dann aus eigener Tasche jemanden der von unserer Party noch als Schnapsleiche bekannt war, sorgen.

Sponge
So sieht es bei Lukas auf dem Klo aus.

Aber genug gemeckert. Lustig war es auf jeden Fall. Ich hoffe außerdem, dass Lukas sein Geschenk zu nutzen weiß. Denn er weilt ja nicht mehr im Kreis Gütersloh und vielleicht haben wir ja jetzt alle die Gelegenheit mit ihm auf diesem Wege in Kontakt zu treten. Ich denke, er hat sich wirklich drüber gefreut. =)

Dan GoogleMAIL
Dänjiel macht das neue »Ich hab GoogleMail«-Erkennungszeichen.

Ich denke, dass auch alle anderen Anwesenden Spaß hatten. Besonders viel Spaß hatten wir u.a. mit Lenas lustigem Trekkie-Freund der auch ein Fan von Saber Rider und Bravestarr war. =)

Spuele
Lukes Waschbecken gegen 3 Uhr.

 

5 Antworten auf „Endlich darf mal ein anderer aufräumen“

  1. oh man, ich bin um 7 uhr morgens mit fipps in bielefeld angekommen. bier war wirklich mangelware, aber mir hat das voll gereicht. war vll für manche/viele besser so, dass nicht unmengen von alkohol da waren.

  2. jojo… ich sach mal, weiter gehts! heitmann und ich sind vor ner stunde oder so wieder bei luke eingetrudelt nachdem wir zu hause fix duschen waren und gehen (oder wie auch immer) jetzt gleich ins gleis (falls es dann noch aufhat =) …

    und zum thema bier … also jeder den ich getroffen habe war voll bis unter die hutspitze, kann ja nun nicht so wenig gewesen sein… und schliesslich waren whisky, weinbrand, wein und konsorten auch zugegen.. ^_^

    welche froehliches besaeufnis das doch war … und weiter gehts!

  3. ausserdem haben der luke und ich heute nach dem aufstehen sogar noch ein bier gefunden, welches wir natuerlich umgehend vernichtet haben… mit heitmann zusammen, den wir noch fix ausm bulli gezogen haben ^_^ …

    also… haeh!?!

  4. ^-^

    Ihr seid krank, Jungs. O_o

    Aber das ist auch gut so. =)

    Von der Bulliaktion Nachts wo wir versuch thaben den Umzuwerfen habe ich ein Video. Aber leider nicht wie Dänjiel von Mr. ZweimeterFünzig in die Büsche geworfen wird. =D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.