David Cage ist der Autor der schlechten Stories von bekannten Spielen wie Heavy Rain und Beyond: Two Souls. Normalerweise sind minderwertige Stories in Spielen nicht weiter schlimm weil man sie nicht braucht. Blöd ist das nur, wenn man wie David, interaktive Filme produziert. Jedoch muss ich mich bei David Cage entschuldigen: Detroit: Become Human ist ein gutes Spiel.

Relevante Entscheidungen

Was passiert, wenn Roboter in Zukunft menschlicher werden als der Mensch selber? Die Antwort haben die genialen TV-Serien Westworld und Battlestar Galactica schon probiert zu geben. Detroit erzählt seine Version der Geschichte durch die Augen von drei Robotern. Diesmal ist man als Spieler am Steuer. Jede Entscheidung im Spiel extreme Auswirkungen auf den Verlauf der Geschichte.

Als Vermittler für die Polizei trifft man radikale Entscheidungen. Auch als Roboter und Spieler von Detroit.

10 Stunden voller spannender Entscheidungen

Das Prinzip kennt man neben den Spielen von David Cage auch von den Telltale Spielen wie The Wolf Among Us oder The Walking Dead und auch von dem ebenfalls guten Until Dawn und Late Shift. Diesmal habe ich mich jedoch nicht gelangweilt. Jede Szene der 10 Stunden langen Reise mit Conor, Kara und Markus war zumindest interessant und meistens sehr spannend. Wie dieselben Entwickler Beyond: Two Souls verbrechen konnten ist mir ein Rätsel.

Detroit macht Spaß weil durchweg relevante Entscheidungen getroffen werden müssen. Motivierend fand ich die Anzeige nach jeder Szene, was die anderen Spieler weltweit und meine Freunde gewählt haben.

Pro-Tipp für noch mehr Spaß

Detroit hat mir auf der einfachsten Stufe mehr Spaß gemacht, weil man sich dann mehr auf die Story konzentrieren kann und weniger auf die korrekte Eingabe von Befehlen in Actionszenen. Zusätzlich werden dann auch die nervigen Motion Controls abgeschaltet.

Die beste Grafik auf der PlayStation 4 Pro

Natürlich ist es viel einfacher in einem Spiel ohne Open World mit voller Kontroller über die Kamera eine gute Grafik auf den Bildschirm zu zaubern. Jedoch wurde bei Detroit mit viel Geld und Liebe zum Detail ein technisches Meisterwerk geboren. Die Charaktere sind lange dem Uncanny Valley entflohen und transportieren Emotionen ohne dabei lächerlich zu wirken. Auf der PS4 Amateur in 1080p und auf der PS4 Pro in 4K und in HDR.

Exklusiv für die PS4 … und PC

Glücklicherweise dürfen sich bald die PC Spieler nach einem Jahr auf einen Port des Titels freuen. Da man gerade solche Spiele nach dem Durchspielen weglegt, kauft man sie lieber auf Disk für unter 30 EUR.

Detroit: Become Human: David Cage hat es endlich geschafft: Detroit Become Human ist ein gutes Spiel das eigentlich kein Spiel sondern ein Film ist.Marc
9
von 10
2019-10-17T22:46:59+0200

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login