Das Auge spielt mit

Das ist ein Screenshot aus »International Karate« auf dem C64 aus dem Jahre 1986. Da war ich sieben Jahre alt. Seitdem hat sich viel getan in der Welt des Computer-Entertainments. Gerade tobt der Kampf der neuen Generation der Konsolenhardware um das Geld in den Taschen der spielenden Bevölkerung, mit der sich im Moment scheinbar mehr Geld verdienen lässt, als mit Leuten die Filme schauen.

Der Sprung von 2D zu echter 3D-Polygongrafik
Der Sprung von 2D zu echter 3D-Polygongrafik

Super Nintendo zur PlayStation

Für mich war der Sprung vom »Super Nintendo« zur »PlayStation 1« der größte Sprung in Sachen Technik und Gameplay. Die Playstation 1 bot neben dem erfolglosen Sega Saturn erstmals die Möglichkeit:

  • Full-Motion-Video in guter Qualität (VideoCD) wiedergeben.
  • für damalige Verhältnisse realistische 3D-Welten erzeugen.
  • Doppelt so hohe Auflösungen fahren wie das Super Nintendo.
  • Musik in CD-Qualität wiedergeben und kein Gepiepse mehr.
Mortal Kombat (SNES) und Battle Arena Toshinden (PSone)
Mortal Kombat (SNES) und Battle Arena Toshinden (PSone)

Emotionen durch Technik

Und durch eben diesen Sprung wurden auch die Spiele besser. Später wären Mario 64 oder Zelda – Ocarina of Time ohne den analogen Stick des Nintendo 64 nicht spielbar gewesen. Final Fantasy VII hätte es ohne die Videosequenzen nie geschafft uns so emotional zu berühren. Ich denke da besonders an die Szene, als Cloud Strife die tote Aeris langsam in den Seelenpool gleiten lässt. Und ohne die geniale Musik wäre WipEout 2097 auch nur halb so cool gewesen.

Prügelspiele

Die 2D-Prügelspiele wurden durch 3D-Klopper abgelöst, was nicht nur ein gewaltiger grafischer Schritt war. Auf einmal konnte man auch seitlich den Schlägen des Gegners ausweichen, um ihn dann von hinten die Beine wegzuziehen. Wie in echt eben und nicht wie im Puppentheater bei Mortal Kombat II oder Street Fighter II.
Resident Evil genau wie WipEout sorgte dann dafür, dass das Spielen an den Konsolen erwachsen wurden indem eine Zielgruppe von über 18 Jahren angepeilt wurde. Es war schon cool, als Resident Evil auf der PSone in der Zeitschrift Videogames damals keine Wertung bekam weil es zu brutal war – und gleichzeitig ein wirklich geniales Spiel war. Auch wenn in den ersten fünf Minuten vier mal »What is it?« gesagt wird.

A dining room… WHAT? What is this? Maybe it’s Chris… now Jill, can you go?

Und da kleine Jungen und Mädchen auch immer erwachsen sein wollten, stürzten sie sich genau so auf diese Spiele wie die Großen.

Die Erfahrung die man beim Spielen erfuhr hatte plötzlich qualitativ einen völlig neuen Level erreicht.

Tekken 3 (PSone) und Tekken Tag Tournament (PS2)
Tekken 3 (PSone) und Tekken Tag Tournament (PS2)

PlayStation 2 zur XBOX

Mit der PlayStation 2, der XBOX und nicht zuletzt auch der Dreamcast wurde alles noch realistischer und noch perfekter. Dank Videosequenzen in DVD-Qualität und einer sehr realistischen Grafik spielte sich Final Fantasy X fast wie ein Spielfilm. Auch bei dieser Generation der Konsolen war ein technologischer Sprung deutlich zu erkennen, obwohl im Prinzip nur das Bestehende verbessert wurde.

Aber der Wechsel von 2D auf 3D-Grafik war dennoch eindrucksvoller. Darüber konnte auch die neuen Onlinekomponente nicht hinwegtrösten, obwohl Phantasy Star Online mit Tastatur auf dem Schoß vor dem großen Fernseher schon geil war. Und mit Daytona USA gegen Leute aus Japan und den USA anzutreten war ein beeindruckendes Erlebnis. Wir erinnern uns, Dänjiel?

Dead Or Alive Ultimate (XBOX) und Dead Or Alive 4 (XBOX 360)
Dead Or Alive Ultimate (XBOX) und Dead Or Alive 4 (XBOX 360)

Nun bahnt sich im Jahre 2006 schon die neue Generation der Spielemaschinen an: Sony schickt die PlayStation 3 ins Rennen und Microsoft die XBOX 360. Nintendo erzählt was von

But there may come a point where Microsoft and Sony are so focused on the tech battle that they’re going to wake up one day and forget about focusing on why people actually buy games—they’ve got to be fun.

Das hört sich so an, als ob Nintendo der PS3 und der neuen XBOX unterstellen würde, dass sich bessere Grafik proportional zu weniger Spaß verhält. Ich persönlich kann nur sagen, dass ich mit der PS2 und der alten XBOX weitaus mehr Spaß hatte als mit den paar Spielen auf dem GameCube die sich gelohnt haben zu spielen. Und Nintendo ist sogar so verrückt, dass sie das neue »Zelda – The Twilight Princess« ohne Sprachausgabe im Jahre 2005 auf dem Markt werfen wollen. Und natürlich ohne echten 16:9-Modus und wahrscheinlich auch ohne Surround-Sound.
Nintendo denkt wahrscheinlich, dass unsere Wohnzimmer so aussehen:

So sieht Nintendo unserer Wohnzimmer im Jahre 2005.
So sieht Nintendo unserer Wohnzimmer im Jahre 2005.

Wenn man sich nun die Screenshots der XBOX 360 Spiele ansieht dann ist der Unterschied zu dem was wir momentan unter dem Fernseher stehen haben gar nicht so groß. Klar, es ist ja „High Definition“ aber ich erwarte eigentlich schon etwas in der Richtung des Killzone 2 Trailers welches für die PS3 als Launchtitel erscheinen soll. Der Zyklus der XBOX Hardware war einfach zu kurz um schon wieder 499 Eur an Microsoft zu überreichen.

Ich bin gespannt was sich Sony und Microsoft für Tricks einfallen lassen um an unser Geld zu kommen. Und welche Rolle Nintendo in Zukunft spielen wird. Wenn der Nintendo DS gegen Sonys PSP floppen sollte wäre der gleiche Schritt wie damals von Sega denkbar: Thirdparty-Hersteller für XBOX 900 und PlayStation 4. Dann brauch man sich nicht für Zelda gleich eine neue Konsole zu kaufen. =)

Fiktion: So könnten Spiele in der Zukunft aussehen.
Fiktion: So könnten Spiele in der Zukunft aussehen.

Ich erwarte aber schon fast, dass in fünf Jahren die Spiele die optische Qualität von Spielfilmen erreicht haben. Die Bilder oben stammen aus »Animatrix« und »Unleased« und sind natürlich keine echten Spiele die geplant sind. Die alle anderen Screenshots sind hingegen echt.

 

Und ja, ich will bessere Grafik weil ich der Meinung bin, dass sie immer noch das Videospiel als solches zu sehr einschränkt. Hat man ja an der PlayStation 1 gesehen, dass ich damit nicht alleine bin denn sonst hätte ja niemand die PS2 gekauft, oder? Solange wir nicht photorealistische Grafiken in Videospielen sehen, wird immer ein Technikupgrade sich verkaufen. Und wenn es nicht mehr Photorealismus ist, dann wird es räumliches Sehen sein. Oder…

35 Antworten auf „Das Auge spielt mit“

  1. Wie geil 2D aussehen kann, sieht man an solchen Spielen wie „Geometry Wars“, „Galaga“ (Remake), „Space Invaders Extreme“, „Ikaruga“ oder Braid. Ein 3D Metal Slug brauche ich sowenig wie ein Mario 3D (ich fand die 2D Teile um Welten besser). Und ich könnte auch nicht behaupten, dass mir GTA 1 und 2 weniger Spass als GTA 3 oder 4 bereitet haben. Es gibt einfach Spielprinzipien die kein 3D brauchen. Zudem hatte man lange Zeit zuwenig Power für richtiges 3D hat es aber dennoch probiert. So gabs diverse Diskussionen als Strategiespiele von 2D auf 3D wanderten, weil die ersten 3D Teile aus einer Serie wie „Die Siedler“ schlechter aussah als ihr 2D Vorgänger, der mit handgemalten Hintergründen, sehr guten Sprites etc. eine unglaubliche Detailfülle hinzauberte, während der 3D Teil steril und leer wirkte, weil schlicht noch nicht soviele Details in 3D hingerendert werden konnten.




    0
    1. Prinzipiell gebe ich Dir recht. Die Dimension muß der Idee gefügig sein, nicht umgekehrt. Und das 2D nicht nur Shoot ‚em Up ist sollte jeder verstanden haben.
      Die Programmierer haben das mit den Details verstanden und die heutige Hardware gibt es ion der Regel ja auch her das der Detailreichtum steigt.
      Interessant ist, das man momentan eine kleine 2D-Retrowelle beobachten kann, wohl als antwort auf 3D 3D 3D …

      In diesem Sinne




      0
    2. Solche Konzepte wie Super Mario oder Sonic brauchen kein 3D. Darum habe ich mich riesen gefreut über das „New Super Mario“ auf der Wii oder die Ankündigung von Sonic 4. Wobei bei Sonic 4 passt mir das Episoden Modell nicht.




      0
    3. Da muss ich dir übrigens mal Recht geben. Manche Spielkonzepte sehen in 3D irgendwie falsch aus. Sonic gehört dazu. Sonic Adventure 2 war ein super Spiel aber das ist eben etwas völlig anderes als Sonic 1 oder Sonic CD. Sonic CD ist übrigens super btw und ist für 4 EUR auf der 360 zu haben.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.