Wie nervig der Adobe Acrobat Reader 7 ist weiß wahrscheinlich jeder, der täglich mehrere PDF-Dateien aufrufen muss. Selbst der Acrobat Reader 5.0 den viele aus Geschwindigkeitsgründen installieren, ist trotzdem nicht wirklich schneller und schon gar nicht, wenn er aus einem Browser heraus gestartet wird. Doch es gibt eine echte Alternative die in weniger als einer Sekunde läd: Foxit Reader 2.0

Der Adobe Acrobat Reader nimmt unglaubliche Ausmaße auf der Festplatte an.

Adobe Acrobat Reader ist viel zu groß

Wenn man sich ansieht, wie groß der Acrobat Reader 7 mittlerweile ist, so ist es kein Wunder, dass er langsam startet und immer mal wieder zur Trägheit des gesamten Systems beisteuert. Das resultiert dann gerne mal in Abstürzen des jeweiligen Browsers.

Der FoxIt PDF Viewer 2.0 in Aktion. Look&Feel sind genau so wie beim Acrobat Reader.

Foxit Reader ist klein und leicht

Der Foxit Reader hingegen ist gerade mal 1.7 MB groß und besteht nur aus einer einzigen EXE-Datei. Er startet sofort und verbraucht wenig Ressourcen im laufenden Betrieb. Wer also keine Lust mehr auf den überladenen Adobe Acrobat Reader hat, kann dem Leiden nun ein Ende setzen. Aber für Präsentationen sollte man den Adobe Acrobat Reader dennoch installiert lassen weil er im Vollbildmodus anscheinend doch etwas schönere Übergänge hin bekommt. Beim Foxit Reader blitzt dabei kurz das ganze Bild auf. Ansonsten habe ich im Alltag noch keine gravierenden Nachteile finden können.

Beteilige dich an der Unterhaltung

11 Kommentare

  1. Kein Problem. =) Wie läuft XP denn so auf dem Mac? Laufen Spiele auch damit und ist es wirklich stabil?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login